Tipps & Regeln

  • Ein Eintag ins Logbuch darf nicht fehlen

Mit Namen (gern auch „Cacher-Name“) und Datum. Manchmal habt ihr auch etwas mehr Platz und könnt einen netten Gruß hinterlassen oder schreiben, wie euch der Cache gefallen hat.

  • Tauschhandel (Trading)

Viele Cachebehälter beinhalten Tauschgegenstände. Es gilt immer der Grundsatz: gleichwertig oder höherwertiger tauschen. Hat man nichts Geeignetes zum Tauschen, bietet es sich an, auf einen Tausch zu verzichten. Es besteht kein Tauschzwang. Bei manchen Caches (z. B. Micro-Caches) besteht aus Platzgründen auch gar keine Möglichkeit. Bitte KEINE Lebensmittel oder zeitlich beschränkte Gutscheine hinterlassen. Da manche Caches nur selten gefunden werden, könnten Lebensmittel verderben oder Tiere anziehen. Gegenstände ohne Jugendfreigabe sind ebenfalls tabu, da auch Familien mit Kindern auf „Schatzsuche“ gehen. Häufig verwendete Tauschgegenstände sind Überraschungseier-Figuren oder ähnliches.

  • Reisende (Travel Bugs)

Manchmal findet ihr in Cachebehältern Gegenstände, die nicht zum Tauschen gedacht sind. Diese sogenannten Travel Bugs (Reisende) erkennt man an einer Metallplakette, auf der eine Nummern- bzw. Zahlenkombination steht. An Hand dieser Nummern- bzw. Zahlenkombination kann der Travel Bug eindeutig identifiziert werden und ihr könnt im Internet nachlesen, welche Aufgabe mit ihm verbunden ist. Viele Travel Bugs müssen ein bestimmtes Ziel erreichen und werden dafür von Geocachern von einem Cache zu einem anderen transportiert, bis sie dort angekommen sind. Ähnlich wie Travel Bugs funktionieren Coins (besondere Münzen oder Medaillen).

  • Besonders wichtig:

Bitte den Cache wieder an die gleiche Stelle zurücklegen, an dem ihr ihn gefunden habt!!!! Außerdem ist es wichtig, den Ort genau so zu verlassen, wie ihr ihn vorgefunden habt. So haben auch andere Cacher noch die Möglichkeit, den Schatz zu suchen und zu bergen.

  • Wie bei einer echten Schatzsuche gehört auch beim Cachen Geheimhaltung dazu!

Das Bedeutet: Ihr verhaltet euch unauffällig und achtet darauf, dass niemand anderes sieht, wo der Cache liegt. Denn leider kommt es immer wieder vor, dass Caches zerstört werden, weil Menschen aus Neugier und Unwissenheit, Dinge an sich nehmen oder woanders wieder ablegen. Achtet vor allem an belebten Orten darauf!

  • Beim Geocaching gilt:

Beachtet die Regeln des Naturschutzes und respektiert den Lebensraum von Tieren und Pflanzen! Es ist besser einen kleinen Umweg zu gehen und auf den Wegen zu bleiben, anstatt querfeldein zu gehen, auch wenn das GPS-Gerät euch den direkten Weg anzeigt.

Ein Cacher hinterlässt keinen Müll, betritt keinen Privatbesitz und klettert nicht über fremde Gartenzäune.